1597

Der 1.FC Köln und seine Partner REWE Group sowie DEVK setzten beim Bundesliga-Heimspiel am Sonntag, 6. März 2022, um 17.30 Uhr gegen die TSG 1899 Hoffenheim ein Zeichen und traten in einem Sondertrikot an, um damit neben vielen anderen Aktionen zur Beendigung des Krieges in der Ukraine aufzurufen. Statt des Schriftzugs der REWE liefen die FC-Profis mit dem Schriftzug „STOP WAR“ auf der Brust auf, das grüne Ärmellogo der DEVK wurde durch ein gleichfarbiges PEACE-Symbol ersetzt. Sowohl der FC als auch seine Partner wollten so neben der Unterstützung zahlreicher Hilfsorganisationen in der Kriegsregion und in Köln ein weiteres sichtbares Zeichen der Solidarität mit den Menschen in der Ukraine setzen.
Einmalig getragen am 25. Spieltag am 06.03.2022 beim Spiel 1.FC Köln – TSG 1899 Hoffenheim 0:1 (0:0)

1590

Getragen im Achtelfinale des DFB-Pokal am 18.01.2022 vor (coronabedingt nur) 750 Zuschauern beim Spiel 1.FC Köln – Hamburger SV 4:5 n.E. (0:0, 0:0, 1:1).

1588

Der 31. Spieltag gegen Arminia Bielefeld stand im Zeichen der Nachhaltigkeit und der neuen FC-Kampagne „LEBE nachhaltig“, die vom FC-Doppelpass-Partner, dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) unterstützt wird. Anstatt des REWE-Logos liefen die FC-Profis mit dem Schriftzug „LEBE nachhaltig“ der gleichnamigen FC-Kampagne auf der Brust auf. Der FC hat im Rahmen des Nachhaltigkeitsspieltags am 31. Spieltag gemeinsam mit seinen Partnern ein Zeichen für eine sozial, wirtschaftlich und ökologisch nachhaltige Entwicklung gesetzt. Dabei wurden auch die Geschehnisse in der Ukraine aufgegriffen und man hat sich klar gegen den Angriffskrieg und für Frieden in der Ukraine positioniert.

Gespielt am 31. Spieltag am 23.04.2022 vor 50.000 Zuschauern beim Spiel 1.FC Köln – Arminia Bielefeld 3:1 (2:1). Gleichzeitig war es in der Saison 2021/22 der einzige Einsatz des schwarzen Torwart-Trikots.

1581

Michael Rundio hat im Herbst 2021 seine Trikots und gesammelten Trophäen dem “Spielertrikot für Kinderlachen e.V.” (http://spielertrikot-fuer-kinderlachen.de) überlassen. Aufgrund meiner Kooperation mit dem Kinderhilfsprojekt, habe ich diese Trikots für meine Sammlung erhalten.
Michael Rundio und Aykut Ercetin haben in der Saison 2000/01 gemeinsam in der U19 des VfB Stuttgart gespielt. Ein direkten Aufeinandertreffen der beiden (mit dem möglichen Trikottausch) hat es nach meinen Recherchen in der Saison 2004/05 nicht gegeben.

1580

Das Trikot wurde zuerst für den Einsatz in einem DFB-Pokal-Spiel vorbereitet. Nach dem Ausscheiden aus dem Pokalwettbewerb wurde das Pokal-Logo auf dem rechten Ärmel mit dem Bundesliga-Logo überflockt.
Das Trikot hat Miro Varvodic im März 2022 zu Gusten von Erdbebenopfern versteigert.

1577

Vorbereitet für das DFB-Pokalfinale am 21.05.2016 zwischen FC Bayern München – Borussia Dortmund 4:3 n.E. (0:0, 0:0).

1572

Das Modell kam unter anderem in der 1. Pokalrunde am 18.08.2018 beim Spiel SV Drochtersen/Assel – FC Bayern München 0:1 (0:0) zum Einsatz.

1561

Unter dem Motto „VfBfairplay – Wir tragen Verantwortung – Für Cannstatt – Für Stuttgart – Für unsere Welt“ wurde für den Spieltag von Jako ein Sondertrikot aufgelegt. Diese Botschaft steht auch eingeprägt auf der Vorderseite des Trikots, das fortlaufend nummeriert auf 1893 Stück limitiert war.
Das Trikot wurde ausschließlich aus recycelten Textilien produziert.
Einmalig getragen am 25. Spieltag am 05.03.2022 beim Spiel VfB Stuttgart – Borussia Mönchengladbach 3:1 (1:2).